Am Anfang war...

Schon die Kelten feierten?!

Halloween (von engl. All Hallows' Eve) ist der Vorabend zu Allerheiligen (engl. All Hallows' Day), der Tag im Kirchenjahr, an dem der Toten gedacht wird. Es handelt sich hierbei um Bräuche, die irische Einwanderer in den USA in der Nacht vom 31. Oktober zum 01. November pflegten und erweiterten.


Von Samhain bis Halloween

Die kontinuierliche Entwicklung des heutigen Halloweens aus dem keltischen Samhain gilt nach heutiger Auffassung als veraltet. Durch die frühe Christianisierung Irlands ist ein Unterbruch der ursprünglichen Traditionen wahrscheinlich.


Halloween bei uns

Ab den 1990er Jahren ist eine moderne Form des ursprünglichen irischen Festes auch zu uns herübergeschwappt, was wohl auf den Ausfall der Karnevalssaison aufgrund des zweiten Golfkriegs und der damit verstärkten Werbung der Branche für das Fest, zurückzuführen ist. Nicht ganz unschuldig daran war sicher auch eine gewisse Globalisierung der Medien, aber das ist meine Meinung.

Seit diesem Zeitpunkt ziehen immer mehr verkleidete Gestalten durch die abendlichen Gassen des 31. Oktobers und erhellen die Nacht mit ihrem Kichern und Gackern, wenn sie an den Haustüren "Süßes oder Saures" rufen. Das ist jedoch nicht die einzige Tradition, die in den USA gepflegt wird, wobei einige noch nicht bei uns angekommen sind, aber hierzu findet ihr unter "Traditionen" mehr.

Quelle:

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Halloween, aufgerufen am 29.09.2020


Bilder: A. Durzok